Excite

Krise in Birma verschärft sich

Vor zwei Wochen tobte der verheerende Zyklon „Nargis“ über das ohnehin extrem krisengeplagte Birma. Ging man zu Beginn der Katastrophe von ca. 60.000 Opfern aus, rechnet das Rote Kreuz nun damit, dass diese Zahl auf bis zu 128.000 ansteigen könnte.

Neben der schrecklichen Naturkatastrophe, die in etwa 2 Millionen Einwohner über Nacht obdachlos machte, kommen nun die Probleme, die sich das Land selbst bereitet – oder besser gesagt, dessen Militärregierung.

Dass sich seit 1962 unter einer strengen Militärdiktatur befindliche Land hat sich von der restlichen Welt größtenteils abgeschottet. Aus Panik vor internationaler Intervention verweigert das Land größtenteils internationale Hilfe für die Opfer des Zyklons.

Noch immer werden internationale Helfer der UN oder anderer Organisationen nicht in die wirklichen Krisengebiete gelassen. Auch die Berichterstattung aus diesen Gebieten ist kaum möglich.

Durch eben diese unfassbare Blockadehaltung verschärft sich die Krise zusehends. Hilfsorganisationen warnen schon jetzt vor dem Ausbrechen von Seuchen, da Seen und Flüsse bereits durch Menschen- und Tierleichen kontaminiert seien.

Und als wäre all dies nicht schon genug, warnen Meteorologen bereits vor einem möglichen erneuten Zyklon, der sich gerade nordwestlich des Flussdeltas auszubilden droht.

Eine schnelle Intervention aus der internationalen Staatengemeinschaft ist also dringender denn je. Bundesaußenminister Steinmeier beriet sich unterdessen bereits mit seinem chinesischen Amtskollegen darüber, inwieweit China vor Ort aktiv werden könnte. Schließlich ist China eines der wenigen Länder, mit denen Birma noch außenpolitische Kontakte unterhält.

Zudem stimmte die Militärjunta nun zu, an einer Krisensitzung der Staatengemeinschaft Asean teilzunehmen, um dort über eine Lösung des Problems zu sprechen.

Soll die Zahl der Toten aber nicht das befürchtete Ausmaß erreichen, darf keine weitere Zeit mehr verloren werden.

Quelle: Spiegel-Online, Sueddeutsche Zeitung
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016