Excite

Kuriose Sammlung: Mann sammelte Penisse von Toten

  • Getty Images

In Kroatien hat ein Mann offenbar lange Zeit die Penisse von Toten gesammelt, er war als Obduzent in einem Krankenhaus in Slavonski Brod angestellt und hatte deswegen Zugang zu den Genitalien. Die kroatische Polizei nahm den 52-Jährigen fest. Dem Mann droht nun eine Haftstrafe, bei Verurteilung könnte er für zwei Jahre weggesperrt werden.

Ganz fachgerecht sorgte der Festgenommene dafür, dass die Körperteile in Formalaldehyd eingelegt wurden. Dann verfrachtete er sie in seine Wohnung, wo die Polizei sie schließlich fand. Die Beamten bekamen einen anonymen Anruf, der sie darauf hinweis, dass der Obduzent diese bizarre Sammlung habe. Der Informant stammt offenbar aus dem Umfeld des Sammlers.

Vor drei Jahren war der Mann in dem Krankenhaus in der pathologischen Abteilung als Hilfs-Obduzent angestellt worden. Im Mai wurde er suspendiert. Aber nicht wegen seiner Vorliebe für Genitalien von Toten, sondern wegen Alkoholmissbrauchs. Die Krankenhausleitung wusste zu dem Zeitpunkt noch nichts von dem morbiden Hobby ihres ehemaligen Mitarbeiters. Außerdem steht auch noch nicht fest, wieviele Penisse der Mann entwendet hat.

Doch anscheinend waren für ihn nicht nur männliche Genitalien interessant, die Polizei fand auch weibliche Körperteile in zwei Glasbehältern. Nun muss sich das Krankenhaus auf Schadensersatzforderungen der Angehörigen und Kosten für Exhumierungen einstellen. Der Obduzent wird wegen Störung der Totenruhe angeklagt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016