Excite

Lady Gaga wurde mit 19 Jahren vergewaltigt

  • Getty Images

In einer Radiosendung hat Lady Gaga überraschendes und vor allem schockierendes aus ihrer Vergangenheit berichtet, denn der Superstar wurde mit 19 Jahren vergewaltigt und begab sich danach in psychologische Betreuung, um mit dem Erlebnis umgeben zu können. Angeblich soll ein Musikproduzent zu Anfang ihrer Musikkarriere der Täter gewesen sein, das jedenfalls berichtet die Huffington Post.

Eigentlich hatte Radiomoderator Howard Stern nur eine Frage zum neuen Song "Swine" gestellt. Doch Lady Gaga sprach sich dann (fast) alles von der Seele. "Ich habe schreckliche Dinge erlebt. Ich kann mittlerweile darüber lachen - nach einer langen mentalen und körperlichen Therapie", sagte sie. Damals sei sie sehr naiv gewesen und habe sich gefragt, ob es in der Erwachsenenwelt immer so zugehe.

Vier bis fünf Jahre habe sie das Erlebte nicht getroffen, doch dann prallte es auf sie ein. "Es hat lange gedauert, bis ich überhaupt darüber habe sprechen können. Ich war nicht einmal bereit zuzugeben, dass irgendetwas passiert war." Sie sei so traumatisiert gewesen, dass sie einfach weitergemacht habe, als sei nicht passiert. Damals sei sie auf eine katholische Schule gegangen. Und währenddessen seien all die "verrückten Dinge" passiert, wie es Lady Gaga heute nennt. Was genau alles passiert ist, das nannte sie in der Radioshow nicht.

Auch ließ sie offen, ob die Täter von der katholischen Schule kämen, oder ob es sich tatsächlich um einen Produzenten aus dem Musikbereich handele. Jedenfalls habe sie den Täter einmal in einem Geschäft gewesen. Sie sei total verängstigt gewesen, gibt Lady Gaga zu. Allerdings betonte sie, dass sie nun nicht anders wahrgenommen werden möchte. Auf keinen Fall sei jede intelligente, kreative Sache darauf zurückführen, "was ein Arschloch mir irgendwann angetan hat".

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016