Excite

Leichenteile am Ground Zero entdeckt

Wie das Hamburger Abendblatt Online berichtet, sind in den Trümmern des World Trade Center Leichenreste von Terroropfern gefunden worden. Neun Jahre sind seit dem Anschlag auf das World Trade Center vergangen. Am 11. September 2001 hatten zwei islamistische Terroristen Flugzeuge in die beiden Türme des Komplexes geflogen und zum Einsturz gebracht.

Bei dem Anschlag sind über 2600 Menschen getötet worden. Nun sind bei dem Durchsieben des noch vorhandenen Schutts 72 Teile menschlicher Körper entdeckt worden. Etwa 600 Kubikmeter Schutt sind noch vorhanden. Weil an der Stelle ein neues Gebäude entstehen soll, werden die Trümmer seit den letzten zwei Monaten intensiver auf Leichenreste durchsucht.

Die Stadt hat die Suche nach menschlichen Überresten schon vor vier Jahren wieder aufgenommen, denn rund 1150 der Opfer sind bis zum heutigen Tage nicht auffindbar und gelten als vermisst. Seit der Wiederaufnahme der Suche sind mehr als 1800 Leichenteile gefunden worden. Einige der aktuell gefunden Leichenteile konnten bereits Personen zugeordnet werden.

Die hohe Zahl der noch als vermisst geltenden Personen verheißt auch in den kommenden Monaten weitere Funde. So traurig die Funde sind, umso erleichtert dürften Verwandte von verschütteten Personen reagieren, die nun Gewissheit über den Verbleib haben.

Bild: Emily Prachthauser (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016