Excite

Libyen News: UN-Sicherheitsrat beschließt Intervention

Die News zur Lage in Libyen überschlagen sich. Nachdem wochenlang von Seiten der UNO nichts geschah und Gaddafis Truppen die Rebellen immer weiter zurückdrängen konnten, will die UNO nun intervenieren.

Der UN-Weltsicherheitsrat beschloss gestern in New York Schritte, die über die ursprünglich diskutierte Flugverbotszone hinaus gehen. Alle erforderlichen Maßnahmen um die Zivilbevölkerung in Libyen zu schützen, seien gerechtfertigt. Nur der Einsatz von Bodentruppen wurde ausdrücklich ausgeschlossen.

Die ersten Angriffe auf das Gaddafi-Regime könnten demnach jederzeit beginnen. Die Vorbereitung möglicher Luftangriffe läuft auf Hochtouren. Laut der News-Seite spiegel.de, könnten die Nato-Stützpunkte Kreta und Korsika als Ausgangsbasis für die Angriffe dienen. Die UN-Resolution ist unter den Bündnispartnern umstritten. Viele Länder enthielten sich der Stimme, darunter auch Deutschland.

Für die Menschen in den Städten Libyens, die sich unter Kontrolle der Rebellen befinden, kommt die Entscheidung in letzter Minute. Sie hatten in den vergangenen Tagen immer mehr Boden an Gaddafis Truppen verloren. Mit ihrem späten Einschreiten zeigt die internationale Gemeinschaft nun endlich Farbe für die Werte der libyschen Rebellen und bekennt sich zu Demokratie und Freiheit in Libyen. In der Rebellenhochburg Bengasi wurde die Entscheidung der UNO jubelnd begrüßt.

Gaddafi und seine Schergen geben sich bisher von den News aus New York unbeeindruckt und verstärkten ihre Angriffe gegen die Rebellen.

Quelle: spiegel.de
Bild: youtube.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016