Excite

Lindsay Lohan – Diebstahl, Anklage, Prozess

Die Gerichtsakte von Lindsay Lohan wird immer dicker, jetzt kommt eine Anklage wegen Diebstahls hinzu. Die Schauspielerin ist momentan auf Bewährung aus dem Gefängnis, daher könnten sich die neuen Vorwürfe äußerst negativ auf die Zukunft von LiLo auswirken. Ihr wird vorgeworfen, eine 2.500 Dollar teure Halskette am 22. Januar aus einem Juwelierladen in Venice, Kalifornien gestohlen zu haben.

Auf dem Überwachungsvideo des Ladens soll man sie mit der Kette, die unter anderem Schmuck versteckt ist, aus dem Laden gehen sehen. Bis zu drei Jahre Haft drohen Lohan bei einer Verurteilung wegen Diebstahls. Der Richter hat bereits bei der ersten Anhörung deutlich gemacht, wie ernst die Sache ist: 'Sie sind nicht anders als alle anderen.. bitte reizen Sie ihr Glück nicht aus.', zitiert ihn TMZ.

Gegen eine Kaution von 20.000 Dollar kam LiLo wieder auf freien Fuß. Da sie bereits auf Bewährung ist, machte Richter Schwartz die Situation unmissverständlich deutlich: 'Ich versuche mich, so höflich wie möglich auszudrücken. Sie sehen sich einem Prozess wegen eines Kapitalverbrechens gegenüber. Wenn Sie das Gesetz missachten, werde ich Sie in Untersuchungshaft schicken und keine Kaution festlegen.' Die Warnung ist nicht ganz unberechtigt, denn Lohan hat bereits des öfteren gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen. Dies endete schließlich mit einem 90-tägigen Aufenthalt im Gefängnis.

Die Schauspielerin plädierte bei der ersten Anhörung auf 'nicht schuldig' und durfte nach der Abgabe von Fingerabdrücken, einem DNA-Test und der Kaution das Gerichtsgebäude wieder verlassen. Am 23. Februar soll die nächste Anhörung im Lindsay Lohan Diebstahl-Prozess stattfinden.

Bild: MySpace

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016