Excite

Linken-Politiker Lothar Bisky ist gestorben

Ein deutscher Politiker, der mit seinem Wirken dem Land einen Stempel aufgedrückt hat, ist tot. Im Alter von 71 Jahren ist Lothar Bisky von den Linken gestorben. Das teilte jetzt Linken-Fraktionschef Gregor Gysi mit. Parteienübergreifend zeigt man sich bestürzt.

Seine politische Karriere startete Bisky 1963 mit dem Eintritt in die SED. Nach der Wiedervereinigung übernahm er bei der PDS von 1993 bis 2000 und von 2003 bis 2007 den Parteivorsitz. Nach der Umbenennung zu "Die Linke" stand er auch dieser Partei bis 2010 zusammen mit Oskar Lafontaine vor.

Ab 2009 setzte Lothar Bisky seine politische Karriere im Europaparlament fort. Er trat jedoch im letzten Jahr als Fraktionsvorsitzender der Linken in Brüssel zurück. Als offiziellen Grund nannte Bisky damals gesundheitliche Probleme. Er hinterlässt zwei Söhne, den Maler Norbert Bisky und den Journalisten Jens Bisky. Sein dritter Sohn Stephan starb im Jahr 2008.

In allen Partei zeigte man sich bestürzt über die Nachricht vom Tode von Lothar Bisky. Guido Westerwelle von der FDP sagte, dass er besonders die Kollegialität und die Liebe zur Kultur an ihm geschätzt habe. Und Martin Schulz von der SPD gab zu Protokoll, dass Bisky ein menschlich großartiger Kollege gewesen sei.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016