Excite

Lou Reed ist tot

Die Musikwelt trauert, einer der einflussreichsten Musiker der letzten knapp 40 Jahre ist tot: Lou Reed ist am Sonntag im Alter von 71 Jahren verstorben, an einer Lebertransplantation, der er sich schon im Frühjahr hat unterziehen müssen. Seine Ehefrau Laurie Anderson sagte damals schon, dass sie befürchte, dass ihr Ehemann nie mehr richtig gesund werde. Die beiden waren 21 Jahren ein Paar und seit fünf Jahren verheiratet.

Zusammen mit dem Waliser John Cale gründete Lou Reed die Band Velvet Underground und öffnete damit nachfolgenden Generation die Tür zu avantgardistischer Musik. Die Band stand mit ihren düsteren Texten und Klangexperimenten im totalen Gegensatz zur damals vorherrschenden, fröhlichen Flowerpower. 1996 wurde The Velvet Underground in die Rock`n`Roll Hall of Fame aufgenommen.

Auch als Solokünstler war Lou Reed erfolgreich, auch wenn er nie den kommerziellen Erfolg wie andere Musiker erreichte. Er schrieb Welthits wie "Walk on the wild Side" oder "Perfect day". Zuletzt arbeitete er vor allem mit jüngeren Künstlern und Filmemachern wie Wim Wenders oder Julian Schnabel zusammen. Sehr viel Aufsehen sorgte auch seine Kollaboration mit der Band Metallica.

Hören Sie hier "Perfect Day" - einen der größten Hits von Lou Reed

Die Lebertransplantation war nötig, weil Lou Reed lange mit Drogen und Alkohol zu kämpfen hatte. Er habe die Drogen besiegen wollen, indem er Alkohol trank, gab er mal zu. Das habe nicht geklappt. Bandkollege und Freund John Cale twitterte jetzt: "Die Welt hat einen großartigen Songwriter und Poeten verloren. Ich habe meinen Schulhofkumpel verloren."

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016