Excite

Richard Lugner nimmt Berlusconis Ruby mit auf den Opernball

Von Bauunternehmer Richard Lugner ist man in Bezug auf den Wiener Opernball ja bekanntlich schon so einiges gewohnt – nun erklärte der mittlerweile 78-Jährige niemand geringeres als Silvio Berlusconis geheime Affäre Ruby zu seiner offiziellen Begleiterin. Die Veranstalter des Opernballs aber finden daran überhaupt keinen Gefallen, sie planen bereits, Lugner ab dem kommenden Jahr gänzlich auszuschließen.

Klare Worte fand Opernball-Chefin Desiree Treichl-Stürgkh: 'Das ist aber jetzt die größte Peinlichkeit, die Herr Lugner jemals gemacht hat. Es ist traurig, beschämend und pietätlos.' Das sieht Lugner allerdings ganz anders, er zeigte sich begeistert von der 18-Jährigen und bezeichnete sie als 'fesche Oide'. Dass Ruby derzeit noch in einem schwebenden Verfahren mit dem italienischen Ministerpräsidenten befindet, stört ihn offensichtlich nicht.

In den vergangenen Jahren hatte Lugner immer wieder mit schrillen Begleiterinnen auf sich aufmerksam gemacht – unter den illustren Gästen waren dabei Frauen wie Paris Hilton, Tatjana Gsell, Pamela Anderson oder Dita von Teese, um nur ein paar wenige zu nennen. Diesmal jedoch scheint Richard Lugner mit Ruby den Bogen überspannt zu haben, eigentlich will ihn niemand mehr auf der Veranstaltung sehen.

Wutentbrannt erklärte dementsprechend auch die Veranstalterin, ab dem kommenden Jahr soll es keine Einladung mehr für den 78-jährigen Playboy mehr geben. 'Wenn ich könnte, würde ich es sofort tun, doch er hat den Vertrag mit der Loge bereits unterzeichnet', so Desiree Treichl-Stürgkh. So wird man sich also noch einmal mit dem Wiener Opernball beschäftigen müssen, bei dem am 3. März Richard Lugner mit Ruby tanzen wird.

Quelle: Stern.de
Bild: YouTube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016