Excite

Lybien: Bei Flugzeugabsturz starben über 100 Passagiere

Bei einem Flugzeugabsturz am Flughafen in der lybischen Hauptstadt Tripolis sind etwa 100 an Bord befindliche Menschen ums Leben gekommen. Die Maschine explodierte bei der Landung. Das Flugzeug der Fluggesellschaft Al Afriqiyah kam aus Johannesburg in Südafrika.

Um 6 Uhr MEZ setzte die Maschine vom Typ Airbus A330 zur Landung an und explodierte dann plötzlich. An Bord befanden sich 94 Passagiere und elf Besatzungsmitglieder. Dass alle bei dem Unglück starben, konnte bisher nicht bestätigt werden. Laut FOCUS online habe ein achtjähriger Junge aus den Niederlanden den Absturz überlebt.

Der Junge sei umgehend in ein Krankenhaus gebracht worden. Sein Gesundheitszustand sei bisher noch nicht bekannt. Derweil bestätigte ein Sprecher der Fluggesellschaft Al Afriqiyah den Absturz. Die Totenzahl wolle er aber nicht kommentieren, sondern erst auf einen Bericht aus Tripolis warten. Die Ursache für das Unglück sei noch ungeklärt. Das Wetter war an sich gut, es befanden sich nur einige Wolken am Himmel.

Nach dem Flugzeugabsturz wurden laut der Nachrichtenagentur AFP die Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen in Tripolis verstärkt. Er wurde komplett abgesperrt, niemand hatte mehr Zutritt zu dem Unglücksort. Fahrzeuge des Zivilschutzes und zahlreiche Krankenwagen fuhren direkt zum Flughafen. Laut der Nachrichtenagentur AFP sei aber keine Rauchwolke zu sehen gewesen. Ob die Aschewolke aus Island mit dem Flugzeugabsturz am Flughafen Tripolis zu tun hat, ist also noch ungeklärt.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016