Excite

Mafiosi wegen Statistenrolle in "Gomorrha" verhaftet

Ein Mafiosi wurde in Italien verhaftet, weil inhaftierte Kollegen ihn in einer Statistenrolle im Film "Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra" erkannten und anschwärzten. Der Film lief als Wettbewerbsbeitrag bei den Filmfestspielen und gewann den Großen Preis der Jury. Auch auf dem Münchner Filmfest wurde das Drama um die kriminellen Machenschaften der neapolitanischen Camorra ausgezeichnet. Im September kommt er in die deutschen Kino, in Italien wird er bereits jetzt in Gefängnissen vorgeführt - mit unglaublichen Folgen.

Es ist ein ganz normaler Kinoabend in einem Gefängnis von Neapel. Inhaftierten Mafiosi wird ein Mafia-Streifen vorgeführt, und siehe da, sie erkennen einen Kollegen, der im Film eine Statistenrolle hat. Der Mann erschießt im Film zwei junge Männer und taucht im Abspann unter dem Namen Giovanno Venosa auf. Er sei für seine Filmleidenschaft bekannt und würde wegen Mafia-Verbrechen gesucht, schreibt man in Italien. Der Mann hatte sich mit falschem Namen bei einem öffentlichen Casting beworben und so den kleinen mörderischen Auftritt als Statist in "Gomorrha" ergattert.

Laut der italienischen Polizei war der Aufenthaltsort des Kriminellen leicht ausfindig zu machen. Er wurde verhaftet und sitzt in einem Gefängnis in Modena. Zu den tatsächlich begangenen Vebrechen des Mafia-Schauspielers sagte die italienische Polizei nichts. Ein Sprecher kommentierte die Situation: "Wir hätten nie erfahren, wer dieser Venosa aus dem Film wirklich ist, wenn ihn seine Komplizen im Gefängnis nicht erkannt hätten." Ob Eitelkeit, Filmleidenschaft oder Frechheit, dieser Statist bzw. Mafiosi ist verhaftet worden, weil den Insassen in einem neapolitanischen Gefängnis der Kinofilm "Gomorrha" gezeigt wurde.

Quelle: FOCUS Online
Bild: MyMovies.it/Gomorra

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016