Excite

Mandelas Urenkelin bei Unfall gestorben

Nelson Mandelas Urenkelin Zenani ist gestern Nacht nach dem WM- Eröffnungskonzert in Johannesburg bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die 13-Jährige starb am Unfallort, der ehemalige südafrikanische Präsident ist tief traurig und sagte sofort seine Teilnahmen an der heutigen WM-Eröffnungsfeier ab.

Wie 'Bild.de' berichtet, überschlug sich das Fahrzeug gegen 0:30 Uhr auf einer Autobahn bei Johannesburg. Das kleine Mädchen starb sofort, alle weiteren Insassen blieben unverletzt. Der Fahrer stand unter Alkoholeinfluss, wurde festgenommen und wird noch heute wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht gestellt.

Erste Meldungen, denen zufolge auch Mandelas Ex-Frau Winnie im Wagen saß, haben sich laut 'Focus Online' nicht bestätigt. Die Urgroßmutter des Mädchens stünde allerdings unter Schock und würde deshalb in einem Krankenhaus behandelt.

Das tragische Ereignis überschattet die eigentlich so feierlich gestartete Weltmeisterschaft in Südafrika. Ein Sprecher von Mandelas Stiftung ließ vermelden, dass der 91-Jährige nicht wie geplant an der Eröffnungszeremonie teilnehmen wird. Ursprünglich sollte Mandela als Symbolfigur Südafrikas in den 15-minütigen Höhepunkt der Feierlichkeiten eingebunden werden. 'Wir müssen alle erst mal den Schock verarbeiten, dass das kleine Kind gestorben ist', hieß es von der Stiftung.

FIFA-Präsident Blatter drückte sein Mitgefühl in einem Brief an Mandela aus, er schrieb: 'Ich bin fassungslos, ich kann es nicht begreifen und finde einfach keine Worte, um meine Traurigkeit auszudrücken'. Er sprach seine volle Unterstützung aus, die 'gesamte Fußball-Familie' trauere mit den Mandelas. Der Tod von Nelson Mandelas Urenkelin Zenani ist ein denkbar tragischer Start für die Weltmeisterschaft, das Mädchen war erst vor zwei Tagen 13 Jahre alt geworden.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016