Excite

Manipulation durch Gedankenkontrolle: Neue Waffen könnten entstehen

Kann Hirnforschung gefährlich sein? Britische Wissenschaftler warnen davor: Zum einen könnten sich damit Gedanken manipulieren lassen, zum anderen könnten neue Waffenarten entstehen.

Klingt das wie Science-Fiction? Vielleicht für Laien, aber für Experten wächst die Gefahr der Gedankenkontrolle, insbesondere in Hinblick auf Militärtechnik. Von der Royal Society in London hieß es, dass sowohl Regierungen als auch die internationale Gemeinschaft sowie die Wissenschaft selbst sicherstellen müssen, dass aus den guten Erkenntnissen keine Gefahren oder Nachteile entstehen.

'Neurowissenschaft hat das Potenzial, der Gesellschaft großen Nutzen zu bringen', so Professor Rod Flower, Leiter der Forschungsgruppe der Royal Society zu diesem Thema. Die Wissenschaft komme Tag für Tag Heilungsmethoden für schwere Krankheiten wie beispielsweise Sucht, Epilepsie oder Parkinson näher. Doch andererseits bergen die Erkenntnisse über das menschliche Hirn auch zahlreiche Risiken.

Der veröffentlichte Bericht konzentriert sich insbesondere auf einen möglichen militärischen Einsatz. 'In nicht zu ferner Zukunft' hieß es, könnte Waffensysteme, die ohne Pilot funktionieren, durch menschliche Gedanken gesteuert werden.

Man habe durch die Manipulation des Gehirns bereits geschafft, dass zum Beispiel gelähmte Menschen mit Hilfe ihrer Gedanken Computer nutzen oder auch Arm- oder Beinprothese bewegen konnten. Bei Militäreinsätze könnten ähnliche Techniken eingesetzt werden.

Es gibt bereits chemische Substanzen, die Menschen nicht töten sondern deren Gehirn für eine kurze Zeit lahmlegen und bei Massenunruhen oder bei der Jagd nach Kriminellen eingesetzt werden. Die Spätfolgen solcher chemischer Waffen seien aber noch unklar.

Natürlich hängen solchen Entwicklungen mit unzähligen ethischen Fragen zusammen. Regierungen weltweit müssten die Forschung transparent halten und Forscher sollten sich immer im Klaren darüber sein, dass Ihre Forschung nicht nur zum Nutzen sondern auch zum Schade eingesetzt werden kann.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016