Excite

Mann zerstückelt Unbekannten in Berlin und gesteht anschließend den Mord

Ein grausamer Mord erschüttert gerade Berlin – ein 28-jähriger Mann aus der Hauptstadt rief die Polizei an und gestand einen Mord. In seinem Geständnis erklärte er, einen bislang unbekannten anderen Mann in seiner Wohnung getötet und dort zerstückelt zu haben. Anschließend habe er die Leichenteile in Tüten verpackt und unter anderem am Schöneberger Güterbahnhof deponiert.

Wie die Polizei bislang mitteilte, stamme der Täter wohl aus dem "Trinkermilieu", mehr aber wurde bislang nicht bekannt. Thomas Neuendorf, Polizeisprecher, erklärte darüber hinaus lediglich, dass genauere Hintergründe des Mordes bislang nicht bekannt seien. Zudem könne – wie Welt.de berichtet – aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht mitgeteilt werden, wie die Tat genau verübt wurde.

Nach seinem telefonischen Geständnis vom Dienstagabend wurde umgehend Haftbefehl gegen den 28-jährigen Täter erlassen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt gehen die Ermittler davon aus, dass der Geständige tatsächlich den Mord begangen habe. Außerdem gebe es keine Hinweise auf einen möglichen Serienmörder, so die Polizei.

Bild: Screenshot Bild.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016