Excite

Mario Monti - Berlusconis Nachfolger?

Italiens Präsident Giorgio Napolitano hat vielleicht entschieden: Nach Silvio Berlusconis Rücktritt, folgen keine vorgezogenen Neuwahlen, sondern eine Notstandsregierung unter der Führung des ehemaligen EU-Kommissars Mario Monti.

Der Präsident hatte Monti gestern Abend überraschend zum Senator auf Lebenszeit ernannt, dadurch häufen sich die Spekulationen, dass Napolitano mit dem Gedanken spielt, den Mailänder Wirtschaftsexperten sobald wie möglich zum Premier einer Übergangsregierung zu machen.

Silvio Berlusconi, der zunächst für vorgezogene Neuwahlen war, soll mit dieser Option sogar einverstanden sein. Somit würde er und seine Mitte-Rechts-Partei 'Volk der Freiheit' (PdL) den neuen Premier der Notstandsregierung unterstützen, welche Italien bis zum regulären Ende der Legislaturperiode 2013 leiten würde.

Allerdings würde Berlusconi seine verbündete rechtspopulistische Regierungspartei Lega Nord verlieren. Diese wollen zur Opposition wechseln, falls Monti zum Premier ernannt werden sollte. Die Partei ist weiterhin für vorgezogene Wahlen, genauso wie die Opposition. Noch ist also nichts entschieden.

Schade, Mario Monti scheint nämlich der Anti-Berlusconi in Person zu sein. Er ist nie ein Freund der Berlusconi-Regierung gewesen. Basta Korruption, BungaBunga und Party, hier steht ein Wirtschaftsfachmann vor Italien. Der parteilose Monti studierte in Mailand und an der Yale-University in Connecticut. Er ist Präsident der Mailänder Wirtschaftsuniversität und machte sich als EU-Kommisar einen Namen. In Brüssel, wo er von 1995 bis 2004 arbeitete, wurde er sogar 'Super-Mario' genannt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016