Excite

Massaker: Hochzeitfeier im Südosten der Türkei endet im Blutbad!

Eine große Hochzeitsfeier in dem Dorf Bilge im Südosten der Türkei endete in einem schier unglaublichen Blutbad. Wie Focus.de berichtet, stürmte ein regelrechtes Mörderkommando die friedlichen Feierlichkeiten mit Handgranaten und automatischen Waffen und eröffneten Wahllos das Feuer. Insgesamt starben nach bisherigen Behördenangaben 44 Menschen, darunter wohl auch 6 Kinder und 16 Frauen.

Türkeis Innenminister Besir Atalay geht nun davon aus, dass das Motiv der vermummten Männer in einem Familienstreit zu suchen wäre – mehr aber ist bislang nicht über die Hintergründe des Massakers bekannt. Insgesamt acht Verdächtige wurden bislang festgenommen, darunter wohl auch schon die mutmaßlichen Waffen des Angriffs.

Zur Möglichkeit eines Familienstreites erklärte Atalay weiter: "Es gibt eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass ein Streit zwischen Familien das Massaker ausgelöst habe. In der Gegend gibt es nach wie vor Blutfehden zwischen verfeindeten Clans, die manchmal über Jahre oder gar Jahrzehnte ausgetragen werden."

Nicht gänzlich ausgeschlossen aber werden kann auch ein politisches Motiv der Tat. So könnte es sich durchaus auch um eine Auseinandersetzung zwischen kurdischen Rebellen und türkischen Milizen gehandelt haben. Indes ist das Dorf Bilge erst einmal abgeriegelt und im Ausnahmezustand – die Presse darf nicht berichten. Ungeklärt ist bislang auch noch immer die Frage, ob das Hochzeitspaar das Blutbad überlebte oder sich auch unter den Opfern befand.

Bild: Heute.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016