Excite

Massenmörder Charles Manson: Heirat im Gefängnis

  • David Jones / Twitter

Aus den USA kommt nun eine verstörende Meldung herüber, Charles Manson darf im Gefängnis heiraten und zwar seine sehr hübsche 26-jährige Freundin. Dem Massenmörder wurde eine entsprechende Lizenz ausgestellt. Demnach darf der 80-Jährige seiner Freundin Afton Elaine Burton im Knast das Ja-Wort geben. Doch allzu nahe kommen dürfen sich die beiden nicht.

Bei der jungen Frau handelt es sich wohl eher um einen "Fan" des ehemaligen Sektenführers. Dem Rolling Stone erzählte sie, dass sie bereits als Teenager Kontakt zu dem Massenmörder aufgenommen habe. Sie sei von seiner Unschuld überzeugt. Vor neun Jahren, im Alter von 17, kehrte sie ihrem Heimatort im Mittleren Westen der USA den Rücken und zog in die Nähe der Haftanstalt, in der Charles Manson seit 1971 einsitzt.

Afton Elaine Burton betreibt mehrere Websites, auf denen immer wieder beteuert wird, dass Charles Manson unschuldig sei. Doch mit dieser Meinung dürfte sie ziemlich allein da stehen. Im Jahr 1969 stiftete der Sektenführer Manson eine Handvoll seiner Anhänger zu einer brutalen Mordserie an. Die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate, damals Ehefrau von Oscar-Preisträger und Regisseur Roman Polanski, zählte zu den Opfern.

Es waren junge, hübsche Frauen, die damals für Charles Manson mordeten und in den Knast gingen. Sie haben eine verstörende Ähnlichkeit mit Afton Elaine Burton. Manson selbst wurde als Drahtzieher zunächst zum Tode verurteilt. Dies wurde dann in lebenslänglich umgewandelt. Nun will die 26-Jährige den alten Massenmörder heiraten.

Bei der Hochzeit dürfen die beiden bis zu zehn Gäste einladen. Diese dürfen aber selbst keine Strafgefangenen sein. Und nach der Ehe hat das Paar kein Recht auf "familiäre Besuche". Sex ist also nicht drin für Charles Manson.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016