Excite

Menschenrechtsorganisation Pro Asyl hilft

Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl setzt sich für den Schutz und die Rechte verfolgter Menschen in Deutschland und Europa ein. Der Verein unterstützt Flüchtlinge, begleitet ihre Asylverfahren und kann in bestimmten Fällen konkrete Einzelfallhilfe leisten. Sehr wichtig ist darüber hinaus die Öffentlichkeits- und politische Lobbyarbeit sowie Recherchen und die Unterstützung bundesweiter Initiativgruppen.

Pro Asyl wurde 1986 gegründet und besteht aus Mitarbeitern von landesweiten Flüchtlingsräten, Kirchen, Gewerkschaften, Wohlfahrts- und Menschenrechtsorganisationen. Pro Asyl ist ein gemeinnütziger Verein und finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. 2008 waren rund 14.000 Menschen Mitglied des Fördervereins.

Der jährliche Mindestbeitrag beträgt 40 Euro - für Schülerinnen, Schüler und Studierende 20 Euro. Aber auch größere Beiträge sind dem Verein herzlich willkommen.

Ein Schwerpunkt der Arbeit der Organisation liegt auf der Betreuung von Menschen, die in Deutschland leben und integriert sind, aber nur geduldet werden und von Abschiebung bedroht sind. Das Zuwanderungsgesetz konnte dieses Problem nach Auffassung von Pro Asyl nur teilweise lösen.

Für herausragenden persönlichen Einsatz für Flüchtlinge verleiht die Stiftung Pro Asyl den Menschenrechtspreis, die ‚PRO-ASYL-Hand’. Mit dem Preis werden Menschen und Initiativen für ihr besonderes Engagement für Schutzsuchende an den europäischen Außengrenzen ausgezeichnet. Erstmals wurde der Preis im Jahr 2006, anlässlich des 20. Jahrestags der Gründung von Pro Asyl verliehen. Er ging an Stefan Schmidt, Kapitän der ‚Cap Anamur’, der im Jahr 2004 Flüchtlinge in Seenot aufnahm und dafür von den italienischen Behörden vor Gericht gestellt wurde, und an Ferenc Köszeg, der sich seit vielen Jahren in Ungarn, Polen und der Ukraine für Menschen- und Flüchtlingsrechte engagiert.

Pro Asyl hofft darauf, dass immer mehr Menschen diese Arbeit unterstützen, um so noch erfolgreicher Flüchtlinge vor einem unmenschlichen Schicksal bewahren zu können.

Quelle: proasyl.de
Bilder: www.blogspot.com, www.proasyl.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016