Excite

Mexiko: Massengrab mit 59 Leichen entdeckt

In Mexiko ist am Mittwoch ein Massengrab mit mindestens 59 Leichen entdeckt worden. Den grausigen Fund machten Polizisten in der Gemeinde San Fernando die sich im Norden des Landes in der Nähe der Grenze zu den USA befindet.

Die Ermittler stießen auf das Massengrab, als sie im Fall einer Busentführung ermittelten. Auf einer Farm in San Fernando konnten sie elf Geiselnehmer verhaften und fünf Gefangene befreien. Bei dem Einsatz fand die Polizei schließlich acht Gruben mit Leichen. Es wird nicht ausgeschlossen, dass sich noch mehr Leichen als die bisher entdeckten 59 auf dem Gelände der Farm befinden.

Auch wenn die genauen Umstände noch nicht geklärt sind, gilt es als sicher, dass die Toten im Zusammenhang mit dem seit Jahren tobenden Drogenkrieg stehen. Es wird vermutet, dass es sich bei den Leichen um Mitglieder eines Drogenkartells handelt. Erst im August vergangenen Jahres war in der Nähe des aktuellen Fundorts ebenfalls ein Massengrab mit 72 Leichen gefunden worden. Es handelte sich dabei um Migranten vorwiegend aus El Salvador, Honduras und Guatemala.

Der Fund wurde in Mexiko publik, als gerade mehrere tausend Menschen auf die Straßen gegangen waren um gegen die Gewalt zu demonstrieren. Sie protestierten auch gegen die Politik von Präsident Calderón, die es nicht schaffe, den Drogenkrieg einzudämmen. Calderón verurteilte die Tat scharf und sagte zu, den Fall um das Massengrab schnell aufzuklären.

Rivalisierende Drogenkartelle liefern sich in Mexiko einen blutigen Kampf um die Vormachtstellung im Drogengeschäft. Da es dabei auch um Schmuggel-Routen in die USA geht, sind die Grenzgebiete besonders stark von den Auseinandersetzungen betroffen. Insgesamt wurden im Drogenkrieg seit 2006 mindestens 35.000 Menschen getötet. Bisher ist in Mexiko kaum Besserung in Sicht, so dass zu befürchten ist, dass das jetzt entdeckte Massengrab nicht das letzte bleiben wird.

Quelle: spiegel.de, sueddeutsche.de
Bild: scazon/flickr.com, youtube.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016