Excite

Michael Jackson dementiert schwere Krankheit

Gerüchten zufolge soll Michael Jackson an einer sehr schweren Lungenkrankheit leiden und nur durch eine Transplantation zu retten sein, doch jetzt dementierte der King Of Pop die Anschuldigungen seines inoffiziellen Biographen Ian Halperin. Der US-Autor verriet der britischen Zeitschrift "The Sun", dass Jackson an der seltenen Stoffwechselkrankheit A1AD (Alpha 1 Antitrypsin-Mangel) leide und kaum noch sehen und singen könne: "Michael ist bereits so schwach, dass Ärzte den Eingriff vielleicht gar nicht machen können. Das Problem ist seine chronische Magen-Darm-Blutung, die sie nicht stoppen können. Das kann ihn umbringen," so Halperin.

Doch der Popstar gibt seinen Fans per Pressemitteilung Entwarnung und dementiert eine Lungenkrankheit. Michael Jacksons Arzt Dr. Tohme weiß: "Die Behauptungen der Journalisten über Mr. Jacksons Gesundheit sind erfunden. Mr. Jackson ist bei guter Gesundheit und beendet gerade Verhandlungen mit einem großen Sender für eine Welttournee und einige besondere Auftritte." Halperin soll demnach nur Werbung für sein Buch machen wollen.

Jackson plant also schon eine Art Comeback, da kommen die Negativschlagzeilen über den Popstar im Rollstuhl sehr ungelegen. Zudem behauptet zurzeit eine Frau, die Mutter von Jacksons Kind Prince Michael II. zu sein und fordert 740.000 Euro Unterhalt. Zumindest ist Michael Jackson nicht so krank, dass er nicht mehr auftreten kann, auch wenn sein Leben für mehr turbulente Aufregung sorgt als die der meisten anderen Promis.

Quelle: welt.de, netzeitung.de, smash247.com
Bild: lastfm.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016