Mickey Hicks- Achtjähriger Terrorverdächtiger

Mickey Hicks ist erst acht Jahre alt, hat aber schon viel mehr erlebt, als andere Jungs in seinem Alter. Zum einen, weil er mit seiner Mutter, einer Fotoreporterin, durch Amerika fliegt, zum anderen, weil er bei jedem dieser Flüge wie ein Terrorist behandelt wird. Denn der kleine Junge trägt den gleichen Namen wie ein Terrorverdächtiger.

Bei jedem Flug ist es das gleiche: Von Kopf bis Fuß wird der kleine Mickey Hicks vom Sicherheitspersonal der Flughäfen gefilzt, auf Waffen oder Sprengstoff untersucht. Der Achtjährige ist das schon gewohnt. Er kennt es gar nicht anders. Denn seit er das erste Mal ein Flugzeug besteigen wollte, wird sein Name ständig von der Heimatschutzbehörde im Computer gecheckt.

Etwa 13.500 Namen von Terrorverdächtigen stehen auf einer so genannten Black List oder auch 'Terror Watch List' genannt. Mickey Hicks ist einer davon, schreibt jetzt die New York Times. Aber damit ist nicht der achtjährige Pfadfinder gemeint, sondern jemand, der sich nach den Anschlägen vom 11. September 2001 des Terrors verdächtigt machte.

Die Eltern des kleinen Mickey Hicks hätten schon viele Versuche unternommen, ihren Sohn von der Black List streichen zu lassen. Sie seien es satt, dass sie jedes Mal am Flughafen aufgehalten werden, weil ihr kleiner Sprössling sich einer Sonderbehandlung durch das Sicherheitspersonal unterziehen lassen muss. 'Andere können ihre Unterhosen in die Luft sprengen, und niemand merkt es, aber unser kleiner Sohn wird wie ein Terrorist behandelt', beschwert sich Najla Feanny Hicks. Sie meint damit den Nigerianer Umar Farouk Abdulmuttalab, den Delta-Attentäter, der nicht auf der Liste stand und Sprengstoff in seiner Unterhose ins Flugzeug schmuggelte.

Aber Mickey Hicks steht mit seinem Problem nicht alleine da. In den vergangenen drei Jahren hätten 81.793 Reisende darum gebeten, von der Terrorliste entfernt zu werden. Einer ging sogar so weit, seinen Namen zu ändern, das ist auch die einzige Lösung. Denn den achtjährigen Mickey Hicks von der Black List zu streichen, hieße auch, den wahren Terrorverdächtigen Mickey Hicks von der Liste zu streichen.

Bild: CBS, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2014