Excite

Mitbegründer der Stereophonics gestorben

Der Mitbegründer der Stereophonics Stuart Cable ist tot. Der walisische Schlagzeuger ist am Montag leblos in seiner Wohnung aufgefunden worden. Die Todesursache ist bisher nicht geklärt. Laut Polizeiberichten deutet aber nichts auf ein Verbrechen hin. Er soll aber in der Nacht zuvor stark getrunken haben, berichtet n-tv.

Stuart Cable war Gründungsmitglied der Stereophonics, die 1997 gleich mit dem Debüt-Album ihren Durchbruch hatte. 1998 gab es dafür einen Brit Award in der Kategorie Best New Group. Danach folgten etliche Charthits wie 'The Bartender and the Thief' oder 'I wouldn´t believe your radio'.

Stereophonics - The Bartender and the Thief

Neben seiner Musiktätigkeit schlug Cable auch eine verheißungsvolle Karriere im TV- und Radiobusiness ein. Er moderierte eine Fernsehshow und eine Radiosendung bei der BBC. Wegen dieser Nebentätigkeiten sei es immer wieder zu Streitereien mit den anderen Mitgliedern der Stereophonics gekommen, berichtet FOCUS.

Im Jahr 2003 zog Cable einen Schlussstrich unter die Stereophonics und verließ die Band aus Wales. Seitdem konzentrierte er sich auf seine Tätigkeit als Radiomoderator. Inzwischen gründete er aber eine eigene Band, mit der er schon ein Album eingespielt hatte und am Samstag beim Festival in Donington auftreten wollte. Aber nun ist Stuart Cable tot.

Stereophonics - I wouldn`t believe your radio

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016