Excite

Möchte jemand die Sozialversicherungsnummer von Britney Spears?

Als Promi hat man es sowieso schon schwer genug, sein Privatleben aus dem Fokus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Im Zeitalter von Smartphones, E-Mails, Internet und Tablets wird es zunehmend schwerer, sich vor Angriffen von Cyberpiraten zu schützen. Nun hat ein Hacker wieder zugeschlagen und sich gleich mal zwölf Promis vorgenommen.

Das Online-Magazin TMZ berichtet jetzt, dass vertrauliche Informationen über die Megastars auf einer Website offen gelegt wurden. Es ging etwa um Sozialversicherungsnummern, Hypotheken, Kreditkarteninformationen, Autodarlehen und viele anderen finanziellen Infos. Betroffen sind Stars wie Jay-Z, Britney Spears, Ashton Kutcher oder Beyoncé.

Von Jay-Z und Beyoncé kann nun die gesamte Vermögenslage eingesehen werden. Angeblich haben die beiden 775 Millionen Dollar auf der hohen Kante. Weitere betroffene Promis sind etwa Mel Gibson, Kim Kardashian, Donald Trump und der Leiter des Los Angeles Police Departments Charlie Beck.

Der Cyberklau ging bis in die Politik. Auch US-Justizminister Eric Holder, Hillary Clinton und der Vizepräsident Joe Biden wurden gehackt. Allerdings haben die sich wohl etwas besser geschützt. Speziell von Biden und Clinton gab es kaum Informationen. Die Website, auf die die Dinge veröffentlicht wurden, muss aber streng geheim bleiben. Die US-Behörden ermitteln bereits gegen den Hacker.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016