Excite

Nach Ausraster - Christian Bale's Schwester meldet sich zu Wort

Nachdem man überall von dem Ausraster von Christian Bale am Set von "Terminator: Salvation" lesen und hören durfte, meldet sich seine Schwester Sharon zu Wort. Sie und ihre Mutter machen sich große Sorgen und diese Art von Verhalten würde eigentlich nicht zu ihm passen. Dem Telegraph gegenüber, äußerte sie sich auch über mögliche Gründe: "Er scheint zurzeit unglaublich gestresst und wütend zu sein. Ich denke, er braucht professionelle Hilfe. Er dreht einen Film nach dem anderen und steckt wirklich tief in seinen Rollen drin."

Der eigentliche Vorfall ereignete sich am Set des demnächst anlaufenden vierten Teil der "Terminator" Reihe. Chefkameramann Shane Hurlbut übertrat wohl eine Markierung und kam ins Bild, weswegen die Szene abgebrochen werden musste. Das brachte Christian Bale derart auf, dass er fast an die vier Minuten den Kameramann beschimpfte. Auch die Entschuldigungsversuche währenddessen, brachten Bale nicht zur Ruhe. Das Produktionsteam schickte daraufhin eine Kopie des Ausrasters an ihre Versicherung. Eine indiskrete Quelle innerhalb der Versicherung, soll die Aufnahme dann verbreitet haben.

Die Hasstirade am Set von "Terminator: Salvation"

Das war nicht das erste Mal, denn Bales Temperament war schon zur Zeit des Filmstarts von "The Dark Knight" in den Fokus der Presse gerückt. Mitte letzten Jahres wurde Bale von der Londoner Polizei verhört. Grund war eine Anzeige, die Bale vorwarf seine Mutter Jenny und Schwester Sharon tätlich angegriffen zu haben. Seine Schwester selbst hatte die Polizei herbeigerufen allerdings mehr aus Angst um ihren Bruder als aus Angst um sich oder die Anwesenden. Das Verfahren wurde dann mangels Beweisen eingestellt.

Der aktuelle Ausraster von Bale zog jede Menge Reaktionen nach sich. Bruce Franklin, Produzent des Films, gab in einem Interview gegenüber E!Online an, dass Bale zu dem Zeitpunkt die emotionalste und intensivste Szene des Film gespielt hat und dass seine aggressive Reaktion darauf zurückzuführen sei. Auch Whoopi Goldberg und Regisseur Darren Aronofsky nahmen ihn in Schutz. Desweiteren kursieren Parodien zu Bales Ausraster im Internet. Bale selbst entschuldigte sich eine Woche später öffentlich auf dem Radiosender QROK und gab an, kurz nach dem Vorfall mit Hurlbut gesprochen und alles geklärt zu haben. Es bleibt zu hoffen, dass man in Zukunft mehr von guten Filmen Bales, als von weiteren Ausrastern, wie der am Set von "Terminator: Salvation", mitbekommt.

Bale Out - RevoLucian's Christian Bale Remix

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016