Excite

Nach Scheidung: Guy Ritchie von Madonna-Fans bedroht

Der britische Regisseur Guy Ritchie wurde am Wochenende wegen seiner Scheidung von Madonna gleich zweimal von verrückten Fans bedroht. Am Set seines neuen Films, einem Sherlock Holmes Remake, erschien ein 16-Jähriger mit einem 30cm langen Messer und wollte Ritchie töten, weil er sich von Madonna scheiden lässt und aus deren Privatleben erzählt. Security und Polizei konnten den Teenager, der "I Love Madonna" brüllte und bis auf wenige Meter an den Regisseur rankam, überwältigen und festnehmen.

Nachdem die US-Sängerin Madonna im Oktober ihre Scheidung von Guy Ritchie bekannt machte, droht den beiden wohlmöglich eine filmreife Scheidung. Im seinem eigenem Pub "The Punchbowl" wurde Guy Ritchie zudem von einem ebenso empörtem Fan angegriffen, der sich nach ein paar Bier erregt über die Scheidung von Madonna beschwerte und rumpöbelte. Bevor es zu einer Schlägerei kommen konnte, verlies Ritchie sein Lokal und rief die Polizei, die jedoch niemanden festnehmen konnte.

Im Dezember wären die beiden acht Jahre zusammen gewesen. Das Star-Ehepaar hat zwei Kinder zusammen, den 8-jährigen Rocco und den 3-jährigen David. Das Sorgerecht soll Madonna zugesichert werden, dafür erhält der 40-Jährige Ritchie Bargeld und Immobilien im Wert von 77 Millionen Euro. Trotzdem ist der Hass der Madonna-Fans ungebrochen. Gerüchte um einen Film, in dem intime Details der Sängerin wie ihre Sex-Abstinenz offenbart werden sollen, hat die Gemüter anscheinend noch mehr erhitzt. Künftig wird sich Guy Ritchie wahrscheinlich besser überlegen, was er öffentlich zur Scheidung von Madonna sagt - Aber mit solchen Fans-Übergriffen und Bedrohungen hat wohl niemand gerechnet.

Quelle: mirror.co.uk, thesun.co.uk

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016