Excite

Nackte Tatsachen bei Obamas Wahlkampfrede

Da staunte US-Präsident Barack Obama nicht schlecht als am Sonntag bei einer Wahlkampfveranstaltung zu den bevorstehenden Kongresswahlen der New Yorker Juan J. Rodriguez plötzlich blank zog. Der 24-Jährige hatte die Idee aber nicht selber, sondern erhoffte sich dadurch dicken Gewinn.

Denn hinter der Aktion stecke laut SPIEGEL online der Milliardär Alki David. Eine Million Dollar soll er für denjenigen ausgelobt haben, der sich vor dem Präsidenten der Vereinigten Staaten auszöge und auf seiner Brust die Adressen der Internetseiten von David präsentiere. Es geht um die Seiten FilmOn und battlecam.com.

Flitzen sei einfach die beste Möglichkeit, um Aufmerksamkeit zu kriegen, meinte der Milliardär. Er sei allerdings ein Anhänger von Barack Obama, es ginge ihm nur um die Werbung. Und Juan R. Rodriguez, dem Flitzer, ging es nur ums Geld. Wegen ungebührlichen Verhaltens und unsittlicher Entblößung wurde er festgenommen, ist inzwischen aber gegen Kaution wieder frei.

Der 24-jährige New Yorker hofft nun, die eine Million Dollar von Alki David einstreichen zu können. 'Ich habe alles erforderliche dafür gemacht', sagte Rodriguez, er habe es getan, weil seine Familie das Geld benötige. Nun bleibt nur noch die Frage, ob Milliardär Alki David mit dem Obama-Flitzer Juan J. Rodriguez zufrieden war und ihm das versprochen Geld übergibt.

Alki David erklärt die Aktion

Bild: YouTube 1, 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016