Excite

Nadja Benaissa aus U-Haft entlassen

Nach zehn Tagen Untersuchungshaft ist Nadja Benaissa aus dem Gefängnis entlassen worden. Damit folgte der zuständige Richter in Darmstadt dem Antrag der Staatsanwaltschaft, der Haftbefehl besteht allerdings nach wie vor. Nachdem die No Angels Sängerin am Samstag vor einer Woche verhaftet worden war dauerte es nicht lange, bis Details zu den schweren Vorwürfen gegen die 26-Jährige laut wurden.

Gestern hieß es noch, Nadja Benaissa würde weiterhin in Untersuchungshaft bleiben. Die Musikerin soll mindestens einen Mann fahrlässig mit HIV infiziert haben und sich deshalb wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Laut "Spiegel Online" hatte die Staatsanwaltschaft bereits am 17. April den Antrag auf Haftverschonung gestellt. Das Amtsgericht Darmstadt ließ mitteilen, dass Nadja Benaissa "unter bestimmten Auflagen" auf freien Fuß kommt. Zu Einzelnheiten dieser Bedingungen schwieg man sich aus.

Wenn sich die Staatsanwaltschaft auch wegen ihrer Vorgehensweise teilweise heftiger Kritik ausgesetzt sieht, so kündigte man bereits an, weitere Informationen über die Ermittlungen bereitzustellen. "Wir kriminalisieren nicht, wir verfolgen eine Straftat", verteidigte Behördensprecher Ger Neuber das Vorgehen.

Nadja Benaissa selbst und ihr Management äußerten sich bislang noch nicht, ihre Anwälte beklagten die Bekanntmachung des Falls. Der Ex- Tennis-Profi Michael Stich ist einer der bekanntesten Aids-Aktivisten Deutschlands, er äußerte im Gespräch mit der "Welt am Sonntag", dass man Benaissa nicht an den Pranger stellen sollte. "Ob Sie ein Täter ist, wird sich erst noch rausstellen", sagte Stich. Nun, da Nadja Benaissa aus der Untersuchungshaft entlassen worden ist, wird sie sich wohl früher oder später zu den Vorwürfen äußern, vor allem auch, wenn sie um einen öffentlichen Pranger herumkommen möchte.

Bild: Nadja.tv

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016