Excite

Neues Gesetz: Abendlicher Alkholverkauf wird verboten

Künftig soll in Baden-Württemberg, aufgrund des Jugendschutzes, zwischen 22 Uhr und 5 Uhr morgens - weder an Tankstellen, noch Supermärkten oder an Kiosken - kein Alkohol mehr verkauft werden. Darauf einigten sich die Spitzen der Koalition von CDU und FDP. Der Gesetzesentwurf folgt in den kommenden Tagen.

Die WELT.DE zitiert CDU-Fraktionschef Stefan Mappus: "Die besorgniserregende Entwicklung des Alkoholkonsums von Kindern und Jugendlichen macht den erschwerten Zugang zu alkoholischen Getränken erforderlich."

Mappus möchte mit dem neuen Gesetzesentwurf vor allem das Vortrinken und Betrinken von Jugendlichen am Abend, vor Discobesuchen, erschweren. Die bisherigen Altersbeschränkungen würden oft umgangen werden und die Zahl der Kinder und Jugendlichen mit Alkoholvergiftungen in Kliniken, seien in den vergangenen Jahren stark gestiegen.

Ulrich Noll, FDP-Fraktionschef, scheint noch Zweifel zu haben "Ich bin nach wie vor nicht überzeugt von der Maßnahme" und auch die Tankstellen und der Handel möchten anscheinend gegen das Gesetz klagen, weil sie eine Ungleichbehandlung im Vergleich zur Gastronomie wahrnehmen. Weiterhin seien aufgrund dieses Gesetzes bis zu 1.500 Arbeitsplätze an Tankstellen in Gefahr, da hier der nächtliche Umsatz stark vom Verkauf der Getränke abhängen würde. Bezweifelt wird auch, ob das Verbot die Jugendlichen vom Trinken abhält.

Bild: Mark Härtl (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016