Excite

Neuigkeiten zu den von der PKK entführten Deutschen

Es gibt Neuigkeiten zu den drei durch die PKK entführten Deutschen in der Türkei. Die verbotene kurdische Arbeiterpartei ließ vermelden, dass eine schnelle Freilassung der Geiseln nicht in Frage käme. Die drei Bergwanderer waren am Mittwoch durch Rebellen der PKK verschleppt worden, als sie in einer größeren Gruppe den Berg Ararat im Osten der Türkei bestiegen. Sofort wurden Vermutungen laut, dass es sich um eine Racheaktion der PKK handelt.

Nun meldet sich die PKK selbst und fordert, dass die deutschen Behörden die Maßnahmen gegen ihre Gruppierung aufgibt. Die Bundesregierung hatte z.B. den kurdischen Sender Roj TV wegen der Verbindung zur PKK verboten. Die Rebellengruppe sprach zunächst davon, die Geiseln bald freizulassen. Nun heißt es, dass nichts geschehe, bevor nicht die Bundesregierung von ihrer "gegen das kurdische Volk und gegen die PKK gerichteten feindlichen Politik" absieht.

Derweil stellt die Bundesregierung klar, sich nicht von Verbrechern erpressen zu lassen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier von der SPD sagte: "Die Bundesrepublik lässt sich nicht erpressen." Innenminister Schäuble (CDU) ergänzte: "Es kommt nicht in Frage, dass wir mit der PKK darüber verhandeln, ob wir deutsche Gesetze anwenden oder nicht."

Beamte des BKA sind inzwischen in der Türkei, um genaue Untersuchungen vorzunehmen. Genaue Informationen über den Gesundheitszustand der Entführten gäbe es nicht, die Führung der PKK gibt allerdings an, dass alle drei wohlauf seien. Sie forderte außerdem von der türkischen Regierung, die Untersuchungen im Gebiet um den Ararat einzustellen, um das Leben der Geiseln nicht zu gefährden. Das deutsche auswärtige Amt rät mittlerweile dringend von Reisen in den Südosten der Türkei ab, da weitere Aktionen dieser Art nicht ausgeschlossen werden können. Eine schnelle Freilassung der durch die PKK entführten Deutschen ist bisher nicht absehbar.

Quelle: FOCUS Online, Welt Online
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016