Excite

PayPal-Gründer Elon Musk will Kolonie auf Mars gründen - aber nur für Vegetarierer

Fleischessern ist der Weg auf den Mars versperrt. Das jedenfalls möchte Elon Musk. Der Gründer des Internet-Bezahlsystems PayPal hat die Vision, eine Community auf dem Mars zu gründen. Die soll aber nur aus Menschen bestehen, die dem Vegetarismus folgen. Wer Fleisch isst, muss auf der Erde bleiben.

Der Milliardär will allerdings mit dieser Aktion keine Lanze für einen vegetarischen und fleischlosen Lebensstil brechen. Der Gedanke dahinter ist ein rein praktischer: Der Mars böte nicht genug Platz, um Tiere zu züchten. "Es würde eine neue Zivilisation entstehen, die sich selbst versorgen kann", sagte Musk laut BILD online.

Elon Musk hat seine Vision schon bis in viele Details geplant. Insgesamt solle die Kolonie auf dem Mars Platz für 80.000 Menschen bieten. Um diese auf den Roten Planeten zu bringen, würden tagtäglich mehrere Raumflüge von der Erde bis zum Mars starten. Das Unternehmen ist aber nicht billig. Pro Person müsste eine halbe Million Euro gezahlt werden.

Das nötige Kleingeld dafür hat Musk ja. Immerhin ist er Milliardär. Und mitnichten ein verwirrter Fantast mit zu dickem Portemonnaie. Musk hat das Raumfahrt-Unternehmen SpaceX gegründet und im November des letzten Jahres sogar von der Royal Aeronautical Society eine Goldmedaille für seine Leistungen erhalten. Man kann also davon ausgehen, dass Elon Musk alles dafür tun wird, dass seine Vision bald Wirklichkeit wird. Denn sein Ziel ist es, auf dem Mars zu sterben, wie er selbst sagte.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016