Excite

Peinlich: John Mayer benutzt das 'N-Wort'

Was für ein Riesen-Faux Pas: John Mayer benutzte in einem Interview mit dem Männer-Magazin 'Playboy' das Wort 'Nigger'. Das ist für einen weißen Amerikaner absolut tabu, wenn er nicht in die Nähe von Rassisten gedrückt werden will. Für seine unbedachte Äußerung entschuldigte sich der Sänger jetzt. Das war aber nicht die einzige pikante Stelle in dem Interview.

Für seine flotten Sprüche ist der vielfache Grammy-Gewinner John Mayer ja bekannt. Aber nun trieb er es etwas zu weit. Laut diversen Portalen äußerte er sich in einem Interview mit dem 'Playboy' über Schwarze und habe dabei das Wort 'Nigger' benutzt. Auf seiner Twitter-Seite entschuldigte sich John Mayer jetzt dafür und ging in die Diskussion mit vielen Fans, die ihn scharf attackierten.

Es tut dem Sänger offenbar richtig leid und er schämt sich für seinen Fehler. 'Ich hätte dieses Wort nicht benutzen dürfen und werde es nie wieder tun', sagte Mayer bei Twitter. Er habe eigentlich exakt das Gegenteil von dem Ausdrücken wollen, wofür das Wort 'Nigger' stehe, twitterte John Mayer weiter. Es sei arrogant von ihm gewesen, zu denken, dass er das Thema auf eine intellektuelle Stufe heben könnte. Er wolle eigentlich nur ein Gitarrist und Sänger sein. Gleichzeitig nimmt sich Mayer vor, in Interviews nicht mehr so harsch aufzutreten und seine Worte besser zu bedenken.

In dem 'Playboy'-Interview geht John Mayer auch bei seinen Beziehungen ins Detail. Der Sänger war schon mit Jessica Simpson, Jennifer Aniston und Jennifer Love Hewitt zusammen. Die neun jahre ältere Aniston liebe er noch immer, sagte er laut RP online. Aber er könne die Tatsache nicht ändern, dass er 32 Jahre alt sein muss. Bei Ex-Freundin Jessica Simpson nannte er pikante Details. Sie sei 'sexuelles Napalm', sie sei wie 'eine Droge, wie Crack-Kokain' für ihn. Ganz schön harter Tobak, was John Mayer da in dem Interview mit dem 'Playboy' alles verriet.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016