Excite

PETA - Deutsche Comedians für den Tierschutz

Für die Tierrechtsorganisation PETA haben bereits zahlreiche Stars posiert und jetzt setzten sich auch Deutschlands Comedians für den Tierschutz ein. Gemeinsam mit der Zeitschrift TV Digital wurde die Kampagne zu sieben verschiedenen PETA-Themen produziert und von Fotograf Marc Rehbeck in Szene gesetzt.

-So sehen die PETA-Bilder der Comedians aus

Auf der Internetseite von PETA Deutschland findet man die Plakate und auch weiterführende Links zu allen Tierschutz-Anliegen. So posieren Annette Frier und Dirk Bach in rot und weiß gegen die Robbenmassaker in Kanada, während Hugo Egon Balder sich für Haustiere und gegen die Massenzucht einsetzt.

Mirja Boes lässt sich keinen Bären aufbinden und setzt sich für die Befreiung von Wildtieren aus der Haltung in Zoos ein. Kaya Yanar plädiert für scharfes Essen anstatt Schaf zu essen und für Comedian Matze Knopp hört der Spaß ganz klar bei Tierversuchen auf.

Auch Hella von Sinnen setzt sich mit PETA für Tierrechte ein und protestiert im Bärenkostüm gegen den Missbrauch von Tieren im Zirkus. Die 51-jährige 'Zirkusattraktionen wie Elefanten mit Federbüscheln auf dem Kopf, die Männchen machen müssen, sind mir zutiefst zuwider. Sie ist der Ansicht, Tiere gehörten nicht in den Zirkus, um sich dort zum Affen zu machen.'

Oftmals leiden die Wildtiere abseits des Zirkuszeltes aufgrund zu enger Transportboxen oder unter mangelnder Ernährung und tierärztlicher Versorgung. Während bereits in dreizehn europäischen Ländern ein Wildtierverbot oder ähnliche Einschränkungen gegen die Haltung von Zirkustieren in Kraft sind, gibt es in Deutschland bislang nur Petitionen. Mit der neuen Kampagne von PETA und den deutschen Comedians könnten wieder mehr Menschen auf die Missstände im Tierschutz aufmerksam gemacht und zum Handeln animiert werden.

Bild: peta.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016