Excite

PETA schockt mit Demonstration in New York

Mit einer aufsehenerregenden Demonstration, bei denen sich PETA-Mitglieder nackt und mit Kunstblut beschmiert unter Zellophanfolie legten, schockte die Tierrechtsorganisationen mal wieder den kompletten Globus: 'Naked and wrapped in Cellophane' ist der Name der Aktion.

Tiere bestehen auch aus Fleisch und Blut und sie haben auch Gefühle. Diese Message wollte PETA mit der Protestaktion unters Volk bringen. Direkt am Times Square lagen riesige Fleischverpackungen, wie man sie aus Supermärkten kennt. Doch auf der Styroporschale lagen keine Fleischstücke unter dem Zellophan, sondern Menschen, die mit Kunstblut beschmiert waren.

Kaum eine Organisation macht so provokante Protestaktionen wie PETA. Regelmäßig schockt die Tierrechtsorganisation die Menschen mit teils eklig anmutenden Demos. Aber das ist auch genau die Intention von PETA. Nur wer schockt, erhält Aufmerksamkeit. 'Wir wollen die Leute zum Umdenken bewegen. Sie sollen wissen, was Fleisch eigentlich ist', sagt PETA-Aktivist Ashley Byrne.

Wer Fleisch esse, der esse den Körper eines misshandelten Tieres, das nicht sterben wollte, erklärt Byrne weiter. Natürlich war die Demo am Time Square mal wieder sehr überspitzt dargestellt, bei der Aktion floss literweise Kunstblut. Aber genau deswegen hat PETA mal wieder mit ihrer Protestaktion 'Naked and wrapped in Cellophane' in New York die Aufmerksamkeit.

Bild: The PETA Files

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016