Excite

Petra Schürmann ist tot

Die ehemalige ARD- und ZDF-Moderatorin Petra Schürmann ist tot. Die 74-jährige verstarb in der Nacht zum Donnerstag in ihrem Haus am Starnberger See. Einem Millionenpublikum war die ehemalige Miss World als Fernsehmoderatorin zahlreicher Galashows und vieler anderer Sendungen bekannt.

Ihr ehemaliger Arbeitgeber, der bayerische Rundfunk, würdigte das Lebenswerk von Petra Schürmann. 'Ihr Auftreten war frei von Allüren und dem Nimbus, ein Star zu sein. Das hatte sie nicht nötig', sagte BR-Unterhaltungschef Thomas Jansing laut Focus online. In rund 600 Sendungen stand Petra Schürmann bis zum Jahr 2000 vor der Kamera.

Im Jahr 1956 begann ihre steile Karriere. Sie wurde zur Miss World gekürt. Mitte der 60er Jahren heuerte sie dann beim Fernsehen als Ansagerin und Moderatorin an. Für die ARD besuchte sie in der Sendung 'Schlüsselloch' Prominente. Für das ZDF moderierte sie viele Jahre die Gerichts-Show 'Verkehrsgericht' oder die Koch-Show 'Essen wie Gott in Deutschland'. In 'Auf geht’s' begleitete sie den Beginn des Oktoberfestes fürs TV.

Auch auf der Theaterbühne oder als Fernsehschauspielerin war Schürmann beliebt. Sie wirkte in Filmen wie 'Die Tote aus der Themse' oder 'Engel des Schreckens' mit. Sie war außerdem als Malerin und Autorin erfolgreich. 2001 begannen dann die Schicksalsschläge. Ihre Tochter Alexandra starb kurz vor ihrer Hochzeit, weil ein Geisterfahrer sie rammte. Von diesem Trauma erholte sich Petra Schürmann nicht mehr. Sie litt an Depressionen und einer Sprechstörung.

Sieben Jahre später dann, im Jahr 2008, verstarb ihr langjähriger Ehemann Gerhard Freund an Krebs. Seitdem war die ehemalige Fernsehmoderatorin laut Focus online pflegebedürftig und lebte sehr zurückgezogen in ihrem Haus am Starnberger See. Dort starb Petra Schürmann nun im Alter von 74 Jahren, was nach den Worten ihrer Freundin Uschi von Dämmrich-Luttitz für Schürmann 'eine Erlösung' sein musste.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016