Excite

Pigmentstörungen: Prince Michael hat sie auch

Der älteste Sohn von Michael Jackson, Prince Michael Jackson Jr., leidet offenbar an derselben Hautkrankheit wie sein im Juni 2009 verstorbener Vater. Diese Krankheit heißt Vitiligo und lässt die Haut nach und nach erblassen. Bei einem Urlaub fallen erste Pigmentstörungen bei dem Zwölfjährigen auf.

Jahrelang hat Michael Jackson der Welt erzählt, dass die Pigmentstörung Vitiligo seine Haut immer bleicher werden lässt. Geglaubt haben es ihm nur die wenigsten. Ihm wurde vorgeworfen, er lasse sich die Haut bleichen. Die Autopsie des Leichnam von Jacko ergab aber, dass er tatsächlich an dieser Hautkrankheit litt.

Und nun tauchen Fotos auf, auf denen zu sehen ist, dass auch Jacksons Sohn Prince Michael Jr. anscheinend Vitiligo hat. Während eines Badeurlaubs auf Hawaii wurden deutlich große weiße Flecken auf der ansonsten eher dunklen Haut des Jungen sichtbar. Vitiligo ist eine Vererbungskrankheit und deswegen ist es sehr gut möglich, dass auch Prince Michaels Haut sich mit der Zeit erhellt. Den ganzen Körper wie bei Jacko muss die Krankheit aber nicht befallen.

Schon im November 2009 habe LaToya Jackson laut BILD online behauptet, dass Prince Michael die gleiche Pigmentstörung hat wie Papa Michael: 'Vitiligo ist bei uns väterlicherseits aufgetreten. Michael hatte es und Prince Michael auch.' Damit sind nun einige Spekulationen beendet: Zum einen hatte Michael Jackson also wirklich die Hautkrankheit Vitiligo. Zum anderen dürfte nun klar sein, dass Jacko tatsächlich der Vater von Prince Michael ist, denn der Junge hat die gleiche Pigmentstörung wie Michael Jackson.

Bild: 1, 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016