Excite

Piloten lassen sich von Laptop ablenken und verfliegen sich

Tja, auch heute in Zeiten modernster Flugzeuge können sich Piloten einfach mal gründlich verfliegen. Wie zahlreiche Online-Medien nun berichten, waren am vergangenen Mittwochabend die beiden Piloten der US-amerikanischen Airline Northwest so intensiv mit ihren beiden Laptops beschäftigt, dass sie glatt an ihrem Zielflughafen vorbei flogen.

Um satte 240 Kilometer verpassten die Piloten ihr Ziel Minneapolis im Bundesstaat Minnesota – angeblich waren die beiden nach einer ersten Pressemitteilung höchst intensiv mit der Planung ihrer Dienstpläne beschäftigt. Ersten Spekulationen, die Piloten wären beide kollektiv eingeschlafen, wurde vehement widersprochen.

Der Airbus A 320 war aus San Diego (Kalifornien) gestartet und hatte 144 Passagiere sowie 5 Crewmitglieder an Bord, von denen einer schließlich genügend Courage besaß, mal im Cockpit bei den Piloten nachzufragen, warum man noch nicht mit dem Landeanflug begonnen hätte. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Flugzeug bereits im Luftraum über dem Nachbarstaat Wisconsin.

Da man in Zeiten nach dem 11. September auch immer vom Schlimmsten ausgeht, waren bereits zwei Maschinen der Luftwaffe gestartet und hielten Ausschau, ob der Airbus vielleicht entführt worden war. War er aber nicht, die Piloten hatten einfach zu viel mit ihren Laptops zu tun... Das dürfte die beiden nun wahrscheinlich ihren Job kosten, denn derartige Aktivitäten sind während eines Fluges strikt verboten.

Bild: Yoicho Kosio (Flickr), Marko Karppinen (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016