Excite

Pippa Middleton: Alle Welt starrt auf ihren Po

Seit der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton spricht die Welt nur von dem wohlgeformten Po von Kates Schwester Pippa. Die Medienlandschaft war entzückt und fotografierte das Hinterteil massenweise. Doch Queen Elizabeth ist das ein Dorn im Auge. Sie hat nun ein Verbot ausgesprochen.

Eigentlich sind es für Pippa Middleton ja nur angeheiratete Verwandte, aber sie steckt jetzt voll im englischen Königshaus drin. Das hat sie nun zu spüren bekommen. Denn obwohl ihre Enkel für den ein oder anderen Skandal sorgen, will Queen Elizabeth das die Royal Family sauber halten. Und da stört der Po von Pippa Middleton.

Die Schwester von Kate hatte eigentlich vor, an einem Tennisturnier teilzunehmen. Aber Queen Elizabeth hat wohl zuviel Angst davor, dass das knappe Tennisdress den Po freilegt und die Kameras klicken. Sie hat kurzerhand verboten, dass Pippa bei diesem Turnier auf dem Tennisplatz steht.

Ein Insider des englischen Königshaus plauderte aus, dass man Pippa Middleton nahe gelegt habe, nicht am berühmten Charity-Turnier "Queen's Cup" teilzunehmen. Was sie selbst davon hält, ist nicht bekannt. Aber es ist schon sehr schade, dass ausgerechnet die Züchtigste aus der Königsfamilie Verbote ausgesprochen bekommt, nur weil sie einen knackigen Po hat.

Derweil spekuliert England über den Namen des Babys von Pippas Schwester Kate und Prinz William. Man kann sogar in Wettbüros Geld auf einen Namen setzen. Ganz oben in der Liste steht wohl "Charlotte". Das wäre übrigens der Zweitname von Pippa.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016