Excite

Piraten entführen deutsche Familie in Somalia

In Somalia ist eine deutsch-französische Familie von Piraten entführt worden. Im Golf von Aden sind die Segler auf ihrer Jacht von den Kriminellen überwältigt und verschleppt worden. Die somalischen Gewässer gelten als sehr gefährlich. Die Urlauber aus Süddeutschland waren von Ägypten auf dem Weg nach Thailand, nun werden sie von den Seeräubern im Bergland der halbautonomen Region Puntland festgehalten.

Auch der französische Kapitän der Jacht ist unter den Entführten. Ein Sprecher der Kidnapper soll sich bereits geäußert haben: "Die Ausländer sind in unsere Gewässer eingedrungen". Auf diese Hoheitsansprüche folgen nun Lösegeldforderungen, über eine genaue Höhe der Forderungen hätten die Piraten aber noch keine Aussage gemacht. Ein Dorfältester aus Puntland habe bereits Kontakt und Verhandlungen im Lager der Räuber aufgenommen, berichtet die BBC.

Derzeit bemühen sich die somalische Verwaltung und das Auswärtige Amt in Berlin um Fortschritte und Aufklärung der Angelegenheit. Inzwischen ist bekannt, dass sich Fischer mit Piraten für die Entführung zusammengetan hatten, als sie das Boot entdeckten. Allein in diesem Jahr gab es entlang der somalischen Küste bereits mehrere solcher Überfälle. Die Besatzung des deutschen Frachtschiffs "Lehmann Timber" wurde Ende Mai entführt und ist noch immer in der Hand von Piraten.

In der puntländischen Region werden Lösegeldzahlungen an Seeräuber heftig kritisiert. Die Behörden sind der Meinung, dass man die Piraterie dadurch unterstützt, ausrüstet und attraktiver macht. Inzwischen führte man die Todesstrafe für derartige Delikte ein. Nun gilt es erst mal die deutsche Familie nach der Entführung durch Piraten in Somalia zu befreien.

Quelle: Stern.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016