Excite

Polen: Kinderschänder sollen chemisch kastriert werden

In Polen werden verurteilte Kinderschänder ab sofort nach Verbüßung ihrer Haftstrafe chemisch kastriert. Eine entsprechende Gesetzesänderung im Strafrecht erhielt im Senat die erforderliche Mehrheit. Viele sehen darin aber einen Eingriff in die Menschenrechte.

Die Mehrheit im polnischen Senat für die Gesetztesänderung war überwältigend. Alle stimmten dafür, nur einer enthielt sich der Stimme. Das war allerdings ausgerechnet ein ehemaliger Justizminister, der in dem neuen Strafrecht einen erheblichen Eingriff in die Menschenrechte sieht. Mit dieser Meinung steht er nicht alleine da.

Der frühere Verfassungsrichter Marek Safjan kritisierte die Entscheidung pro chemischer Kastration ebenfalls: "Dass man im Interesse der Gesellschaft einer ganzen Gruppe von Menschen, die schreckliche Verbrechen verübt haben, die Grundrechte entzieht, ist sehr bedenklich. Hier werden grundlegende Menschenrechte tangiert, die ja universellen Charakter haben und damit für jeden gelten sollen." Ist es gesetzteswidrig, nur auf Verdacht zu handeln, oder schützt man damit kleine Kinder? Es wird immer zwei Meinungen zu solchen Themenfeldern geben.

Solch ein Gesetz gäbe es laut der Tagesschau nur in manchen Teilen der USA, in Europa bisher noch nicht. Gesundheitsministerin Eva Kopacz sieht Polen dagegen in der Rolle als Sperrspitze für die Rechte von Kindern: "Wir befürworten dieses radikale Vorgehen, damit die besonders ekelhaften Verbrechen adäquat bestraft werden können. Wenn man eine Mutter, deren Kind Opfer einer solchen Tat geworden ist, fragen würde, ob wir das so machen sollten oder nicht, dann bekämen sie zugleich die Antwort der Mehrheit der Polen.“

Eine chemische Kastration bedeutet, dass der Straftäter Pillen einnehmen muss, die den Sexualtrieb bremsen. Das Verfahren sei unter Medizinern aber umstritten, denn es unterdrücke den Trieb nicht dauerhaft. In Polen müssen sich verurteilte Pädophile demnächst aber trotzdem chemisch kastrieren lassen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016