Excite

Politiker wollen das Überraschungsei verbieten

Weil sie glauben, dass die Kombination von Spielzeug und Schokolade für Kinder gefährlich ist, wollen Politiker das Überraschungsei verbieten. Auch bestimmten Cornflakes-Packungen soll es an den Kragen gehen.

Es heißt: "Kinder unterscheiden nicht zwischen Spielzeug und Lebensmitteln", so Miriam Gruß von der FDP in der "Welt" und schließt daraus, dass die Kombination deshalb gefährlich ist für die Kleinen. In einer Bundestagskommission hat sie gemeinsam mit anderen Abgeordneten beschlossen, das Überraschungsei verbieten zu wollen, ebenso Cornflakespackungen mit Spielzeug drin.

Ferrero, der Hersteller der beliebten Kinder-Überraschung ist empört, schließlich gebe es keine Untersuchungen, die belegen, dass die Ü-Eier tatsächlich gefährlich sind für Kinder, sagte eine Sprecherin. Auch Miriam Gruß konnte ihre These nicht mit einer Statistik belegen.

Spannung und Spiel bald nur noch ohne Schokolade>? Die vielen Fans des Ü-Eis und der Sammelfiguren darin wären mit Sicherheit ebenso empört wie der Hersteller, sollte die Politik tatsächlich das Überraschungsei verbieten.

Quelle: spiegel.de
Bild: notphillatall (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016