Excite

Politik-Sensation: Bundespräsident Horst Köhler tritt zurück

Bundespräsident Horst Köhler erklärte heute in einer eiligst einberufenen Pressekonferenz seinen sofortigen Rücktritt vom Amt des Bundespräsidenten. Als Grund nannte Köhler die Reaktionen auf sein missverstandenes Interview zum Afghanistan-Einsatz von vor einer Woche. Er ist damit der erste Bundespäsident, der vor Ende seiner Amtszeit zurück tritt.

Fassungslosigkeit herrschte in Berlin, als Horst Köhler erklärte, dass er von seinem Amt zurücktreten werde. Der Bundespräsident hatte Tränen in den Augen, als er seine Erklärung verlas. 'Ich bedauere, dass meine Äußerungen in einer für unsere Nation wichtigen und schwierigen Frage zu Missverständnissen führen konnten', sagte er. Laut der Nachrichtenagentur dpa werteten viele Reporter diesen Rücktritt als Kurzschlusshandlung.

Vor einer Woche redete Horst Köhler bei seinem Rückflug aus der Krisenregion Afghanistan vom Zusammenhang zwischen Kriegseinsetzen und freien Handelswegen. Der Radioreporter, der die Frage stellte, fragte explizit nach Afghanistan. Also schien es so, als bezog sich auch die Antwort auf das Kriegsgebiet. Das war offenbar ein Missverständnis. Eins mit weitreichenden Folgen. Köhler: 'Die Kritik geht so weit, mir zu unterstellen, ich befürwortete Einsätze der Bundeswehr, die vom Grundgesetz nicht gedeckt wären', verlas er in seiner Erklärung. Diese Kritik entbehre jeder Rechtfertigung und ließe den notwendigen Respekt für sein Amt vermissen.

Die deutsche Führungsspitze ist fassungslos. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte einen Termin bei der Fußball-Nationalmannschaft ab. Ihr Vize Guido Westerwelle sei laut FOCUS online wie vom Donner getroffen, seit er die Nachricht erfuhr. Die Geschäfte des Bundespräsidenten führt nach Horst Köhlers Rücktritt nun bis auf weiteres der Bundesratspräsident Jens Böhrnsen.

Horst Köhler erklärt seinen Rücktritt

Bild: YouTube, Wikipedia

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016