Excite

Portugal muss unter EU-Rettungsschirm

Nach Griechenland und Irland muss nun auch Portugal unter den EU-Rettungsschirm. Da Portugals Kreditwürdigkeit von den Ratingagenturen zuletzt immer weiter herabgestuft worden war, kann sich das Land Geld am freien Kapitalmarkt nur noch mit enormen Zinsen leihen. Die Regierung bat die EU nun um Finanzhilfen, um eine drohende Staatspleite abzuwenden.

Wie viel Geld an Portugal fließen wird ist noch nicht klar, Experten rechnen mit etwa 75 Milliarden Euro. Portugals geschäftsführender Ministerpräsident José Sócrates hatte die Bitte um Finanzhilfen am Mittwochabend in einer Fernsehansprache bestätigt. Darin sagte er, dass die Maßnahme unvermeidbar sei. Er äußerte auch Kritik am Verhalten der Opposition, die ein kürzlich geplantes Sparpaket verhindert hätte, wodurch sich die Kreditwürdigkeit des Landes weiter verschlechtert hätte.

Die EU reagierte auf Portugals Gesuch nach dem Rettungsschirm wenig überrascht. Die finanziellen Probleme hatten sich seit längerem immer deutlicher abgezeichnet. EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso versprach, dass Verfahren so bald wie möglich durchzuführen und so schnellstmögliche Hilfe zu gewährleisten. Die Bitte um Finanzhilfen wurde allgemein begrüßt und als notwendiger Schritt eingestuft.

Zwar verhielten sich die Finanzmärkte bislang erstaunlich ruhig, die Angst vor einem Dominoeffekt ist jedoch nicht gestoppt. Wenn noch andere Länder Finanzhilfen von der EU beantragen, könnte irgendwann das Geld knapp werden. Als potentieller nächster Kandidat für Finanzhilfen war lange Zeit Spanien gehandelt worden. Dem Land machen eine enorm hohe Arbeitslosigkeit und Probleme auf dem Immobiliensektor zu schaffen. Durch radikale Sparanstrengungen konnte das Land zuletzt jedoch die Finanzmärkte wieder zunehmend von sich überzeugen. Eine Flucht unter den Rettungsschirm, wie beim Nachbarn Portugal, droht deshalb in Spanien derzeit nicht unmittelbar.

Quelle: spiegel.de, tageschau.de, rp-online.de
Bild: andreaprave/flickr.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016