Excite

Prinz Harry ist zurück: Kommt bald der nächste Skandal?

Zurück aus dem Kriegseinsatz in Afghanistan sollte Prinz Harry sich nach Meinung vieler demütig und gebeutelt zeigen. Denn immerhin hat der gerade mal 28-jährige in seinem Kriegseinsatz auf Menschen geschossen und musste die Ernsthaftigkeit und Grausamkeit von Krieg miterleben.Stattdessen freut er sich offensichtlich gewaltig, zu Hause zu sein. Wäre das bei irgendeinem anderen Soldaten wirklich verwerflich? Seinen ersten Abend verbrachte der junge Soldat nach seinem Ausflug mit Freunden, trank und feierte bis in den Morgen. Abgesehen davon, dass er als einziger britischer Soldat unter der Beobachtung des ganzen Volkes steht und jeden seiner Schritte rechtfertigen muss, unterscheidet ihn damit wohl wenig von anderen heimkommenden Soldaten.

Er hat öffentlich bekundet, er wolle sich jetzt mehr mit seiner Schwägerin beschäftigen - immerhin hat die wegen Krankheit und Schwangerschaft so einige Probleme. Aber vermutlich wünscht auch Kate sich nicht, dass Harry jeden Tag rund um die Uhr in ihrer Nähe ist und sie zu unterhalten versucht. Da die Dame auch nicht totkrank ist, können wohl nicht einmal die konservativsten Menschen wirklich einen Vorwurf an denjenigen richten, der sich darüber freut, heil aus dem Krieg zurück zu sein.

Aber Harry muss wohl auch das Gegengewicht darstellen zu seinem Bruder, der mittlerweile ja nun wirklich ein Idealbild der Familiengeschichte darzustellen vermag: Das Mädchen, das er am College kennenlernte, hat er geheiratet und wie im Bilderbuch ist sie bereits kurz nach der Hochzeit schwanger geworden. Aus dieser Geschichte rieselt doch nahezu der Feenstaub, und durch Harry kommt die ganze Familie wieder zu etwas mehr Pepp und Menschlichkeit - immerhin kann sich wohl jeder mit der Sorge um scheinbar verlorene Familienmitglieder identifizieren.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016