Excite

Proteste gegen Daniela Katzenberger als TV-Kommissarin

Daniela Katzenberger als TV-Kommissarin? Die ARD will dieses Experiment wagen. In dem TV-Krimi "Frausche und Deiwwelsmilsch" wird die Katze die Hauptrolle spielen. Sie gibt eine kriminalistisch begabte Sparkassenangestellte, die sich als Hobbyermittlerin versucht. Doch nicht viele trauen der Blondine eine ernsthafte Rolle oder gar Schauspieltalente zu.

Bei Facebook, Twitter und Co. sammelten sich sofort die Kritiker und brachen einen Shitstorm los. Fernsehkritiker Holger Kreymeyer meinte: "Nein, das ist kein Scherz...ich glaube, so langsam ist mal wieder Zeit für eine Petition!" Auf seinem Twitter-Account "Fernsehkritik-TV" ging es dann richtig los. User ließen ihrem Unmut über die Entscheidung der ARD auf dieser Plattform freien Lauf.

Viele Menschen meinen, dass mit der ARD-Produktion ihre TV-Gebühren verschwendet werden. Einer schreibt: "Dann hätte ich gerne meinen Anteil von den Gebühren an der Sendung wieder." Mit dieser Meinung steht er nicht alleine da. Allgemein wird gemeckert oder der Kopf geschüttelt. Von der ARD ist bisher noch kein Kommentar zu der massenhaften Kritik zu hören.

Bisher war Daniela Katzenberger eher aus trashigen Formaten wie "Daniela Katzenberger – Natürlich blond" bekannt. Nun soll sie also die TV-Kommissarin geben. Einen TV-Aufritt hat sie zumindest schon zu verzeichnen. Sie trat mal in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11" auf. Außerdem soll ein Kinofilm, der auf ihrem Leben basieren soll, geplant sein.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016