Excite

Radioaktivität: Deutschland braucht keine Angst zu haben

Derzeit blickt die ganze Welt sorgenvoll nach Japan, aber auch wenn dort die radioaktive Katastrophe schon stattgefunden hat, braucht sich Deutschland keine Sorgen zu machen, vermeldet das Bundesamt für Strahlenschutz. Gesundheitliche Gefahren bestünden nicht.

Japan ist sehr entfernt von Deutschland und deswegen rechnet das Bundesamt für Strahlenschutz auch nicht damit, dass größere Mengen Radioaktivität hierher kommen wird. Bis jetzt ist noch gar nichts da. 'Sobald erste Partikel Deutschland erreichen, werden wir die Bevölkerung informieren', sagt Bundesamtssprecher Florian Emrich laut Focus online.

Die Messgeräte seien sehr genau. Schon kleinste Belastungen an Radioaktivität können damit festgestellt werden. Und bis jetzt schlugen die Geräte noch nicht aus. Dabei hatten Experten Mitte dieser Woche mit erhöhter Strahlung gerechnet. Aufgrund der Windkonstellation sollten radioaktive Partikel nach Europa getragen werden.

Eine weitere Möglichkeit, Strahlung ins Land zu bringen, sei das Importgeschäft. Deswegen würden derzeit Waren aus Japan besonders stark kontrolliert. Vor allem radioaktiv verunreinigte Lebensmittel sollten sofort erkannt werden. Die deutschen Behörden haben ihre Kontrollen verstärkt. Aber auch hier wird mit keiner bis nur verschwindend geringer Strahlung gerechnet, denn Japan ist selbst Importland und exportiert nur sehr wenig nach Deutschland.

Bild: wolkdirekt.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016