Excite

Ratiopharm-Chef Adolf Merckle begeht Selbstmord

Die Nachricht ging wie ein Schock durch Deutschland und die Börsen–Milliardär und Unternehmer Adolf Merckle begeht SelbstmordMerckle von einem Zug erfassen lassen – er war sofort tot.

Die Familie des 74-jährigen hatte den Tod Adolf Merckles schnell bestätigt. Wie jetzt bekannt wurde, bemerkte der Zugführer den Selbstmord selbst nicht, so dass der Leichnam des Unternehmers erst zwei Stunden später von einem anderen Lockführer gefunden wurde – dieser alarmierte dann sofort die Polizei.

Zum Imperium des Adolf Merckle gehörten Unternehmen wie Ratiopharm, Kässbohrer und HeidelbergCement. Letzterem drohte in den vergangenen Tagen akut der Zwangsverkauf. Noch kurz vor seinem Selbstmord unterschrieb Merckle aber noch einen 400 Millionen Euro Überbrückungskredit, um zumindest einen Verkauf zum Schleuderpreis zu vermeiden.

Anscheinend aber glaubte er selbst nicht mehr an eine Wende zum Guten. Seiner Familie hinterließ er einen Abschiedsbrief, in dem er erklärte, dass die Krise zu einer Ohnmacht geführt habe, die ihn handlungsunfähig gemacht habe. Auch für seinen Selbstmord entschuldigte er sich explizit mit dem Abschiedsbrief. Die Familie Adolf Merckles erklärte nun, die Geschäfte in seinem Sinne weiterführen zu wollen.

Quelle: SWR.de, Bild.de
Bild: Youtube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016