Excite

Riesenratten in England

Bis zu 70 Zentimeter lange Riesenratten sind jetzt im englischen Bradford, West Yorkshire, aufgetaucht und versetzen die Menschen dort in Angst und Schrecken. Nun wird darüber spekuliert, warum die Tiere so riesig sind und ob es sich überhaupt um normale Ratten handelt.

Es sei allerdings nichts ungewöhnliches, dass in den Küchen und Wohnzimmern von Bradford ab und zu mal Ratten auftauchen würden, die zweimal so groß sind, wie normale Ratten, berichtet die 'Sun'. Allerdings seien sie noch nie so groß gewesen, wie die als Monster-Ratten bezeichneten Tiere. Die Viecher seien größer als Katzen, hätten keine Scheu vor Menschen und würden alles fressen, was sie finden können.

Brandon Goddard, der Manager der Gebäudereinigungsfirma Rentokil, nennt die Tiere 'Ratzillas' und verweist damit auf das Filmmonster Godzilla. 'Ich habe im Laufe meines Berufslebens schon tausende Ratten gesehen, aber noch nie derart große Exemplare. Das Tier, das ich erschoss, war furchterregend - ich habe gezittert', sagte er. Goddard hatte es mit fünf Riesenratten zu tun. Eine davon erschoss er mit einem Luftgewehr, die anderen entwischten ihm.

Es wird nun gerätselt, wieso die Ratten so riesig geraten konnten. Laura Drake von der britischen 'Mammal Society' hat dafür laut 'Sun' eine einfache Erklärung. Es könnte sich um Biberratten handeln. Große Exemplare davon könnten durchaus 70 Zentimeter lang werden. Eigentlich sollen Biberratten seit 20 Jahren in England ausgerottet seien, einige könnten jedoch überlebt haben. Ob dies nun die Erklärung für die Plage mit den Riesenratten in Bradford ist, muss allerdings noch abgewartet werden.

Kurzer BBC-Einspieler zu einer Riesenratte in Bradford

Bild: Screenshot Rentokil England

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016