Excite

Royals not amused: Hetzjagd auf Kates Nackt-Paparazzi hat begonnen

Kaum war der Trubel um die Nackbilder von Prinz Harry etwas abgeflaut, flatterte ein weiterer Nacktskandal ins Königshaus: Kate, die Frau von Prinz William, wurde vom französischen Magazin 'Closer' Oben-Ohne im Bikini abgelichtet. Nun beginnt die Jagd auf die Oben-Ohne-Fotografin, Valerie Suau. Kate und William wollen gegen das Magazin vorgehen und haben Anzeige bei der französischen Justiz erstattet. Der Fotografin von Kates Oben-Ohne Bildern könnte jetzt ein Jahr Gefängnis und eine Geldstrafe von etwa 45.000 Euro drohen.

Entstanden waren die Bilder während Kates und Williams Urlaub in der Provence. Zu sehen ist, wie William der barbusigen Kate den Rücken eincremt. Die Royals sollen von den Nacktbilden während ihres Aufenthalts in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur erfahren haben. Wie die britische Zeitung 'The Sun' zu berichten weiß, habe die Veröffentlichung der Bilder die Herzogin erst traurig und dann wütend gemacht.

Fotografin untergetaucht

Jetzt beginnt die Jagd auf Valerie Suau. Diese soll indessen untergetaucht sein. Zuvor aber habe sie jedoch verneint, entsprechende Fotos an das französische Magazin 'Closer' verkauft zu haben. Die Bilder, die sie gemacht hätte, seien "alle anständig gewesen", heißt es in einem Zitat des Onlineportals. Suau soll nun zu den Bildern befragt werden. Zusammen mit dem Magazin 'Closer' könnten ihr nun eine Geld- und Gefängnisstrafe drohen.

Weitere Bilder im Umlauf

Britische Ermittler gehen nun der Frage nach, ob noch weitere Paparazzi die barbusige Kate abgelichtet haben. Im Gespräch seien ein französischer Paparazzo namens 'Jacques' und ein schottischer Fotograf.

Indessen geht der Trubel um die Oben-Ohne-Bilder munter weiter: Das italienische Magazin 'Chi' hat in einer Sonderausgabe Kates Bilder erneut veröffentlicht. Den Angaben der 'Sun' zufolge seien unter den Fotos bisher unbekannte Aufnahmen der Herzogin Kate.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016