Excite

Sarah Palin – Rücktritt als Gouverneurin von Alaska

Sarah Palins Rükzug! Sie war die wohl schillernste und bei vielen auch meist gehasste Persönlichkeit im dramatischen Wahlkampf zwischen Barack Obama und John McCainSarah Palin. Mit ihrer teil erz-konservativen Haltung zu wichtigen Themen und ihrer teilweise erschreckenden Unkenntnis in Fragen der Außenpolitik polarisierte und spaltete sie die US-amerikanische Nation wie kaum eine andere Politikerin.

Nun trat Sarah Palin laut eines Berichts von Welt-Online 16 Monate vor dem regulären Ende ihrer Amtszeit als Gouverneurin von Alaska von ihrem Posten zurück. Die Geschäfte übernahm ihr bisherigen Stellvertreter Seal Parnell. Erst Anfang Juli hatte Sarah Palin bekannt gegeben, ihre Funktion aufzugeben und sich von der Politik in Alaska zurückzuziehen.

Als Hauptgrund nannte sie ihren jüngsten Sohn, der mit Trisomie 21 – besser bekannt als Down-Syndrom – zur Welt gekommen war. Um diesen, so Palin, wolle sie sich in der nächsten Zeit intensiver kümmern. Sicherlich aber dürften auch die anhaltenden Vorwürfe von Amtsmissbrauch gegen Sarah Palin etwas mit dem vorzeitigen Rücktritt zu tun haben. Immer wieder musste sie auch wie zuletzt einer Ethik-Kommmission Rede und Antwort stehen – ihre Anwaltskosten drohten in die Höhe zu schießen.

Landesweit sank ihre Beliebtheit binnen kürzester Zeit innerhalb der republikanischen Anhängerschaft von 80 bis auf 43 Prozent. Daher kann gerade niemand sagen, wie es mit Sarah Palins politischer Karriere weitergehen wird. Hartnäckig aber halten sich die Gerüchte, sie können im Jahre 2012 tatsächlich im Rennen um die Präsidentschaft mitmischen. Wir werden sehen und wünschen Sarah Palin erstmals einen erholsamen Rückzug.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016