Excite

Schauspielerin Cynthia Nixon erhält 'Glaad-Medienpreis'

Die durch ihre Rolle in der TV-Serie 'Sex And The City' bekannt gewordene Schauspielerin Cynthia Nixon ist für ihr Engagement zur Einführung der Homo-Ehe mit dem Medienpreis der Schwulen- und Lesbenorganisation 'Glaad' geehrt worden. Der gebürtigen 43-jährigen New Yorkerin wurde die Auszeichnung am Samstagabend in ihrer Heimatstadt verliehen.

Jährlich zeichnet die Vereinigung 'Glaad' (Gay and Lesbian Alliance Against Defamation) Persönlichkeiten aus, die sich im Rahmen ihres sozialen Engagements für die Rechte von Homosexuellen einsetzen. Cynthia Nixon, die seit einigen Jahren selbst in einer lesbischen Beziehung mit ihrer Verlobten Christine Mariono lebt, hatte sich im vergangenen Jahr auf Demonstrationen für die Einführung der Homo-Ehe im Staat New York eingesetzt.

Nach einer langjährigen Ehe mit dem Englischprofessor Danny Mozes, aus der auch ihre beiden Kinder Samantha (14) und Charles (9) stammen, hatte sich die Schauspielerin zu ihrer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft bekannt. Dabei hatte sie immer betont, ihre Verlobte ausschließlich in ihrem eigenen Bundesstaat heiraten zu wollen, dort aber ist die Homo-Ehe nicht erlaubt.

Einem ganz großen Publikum wurde Cynthia Nixon erst durch ihre Rolle bei 'Sex And The City' bekannt – für ihre Rolle der Anwältin Mirando Hobbes wurde Nixon bereits mit dem Emmy Award ausgezeichnet. Daneben macht sich nun der frisch verliehene 'Glaad-Medienpreis' für ihr Engamgement im Rahmen der Homo-Ehe sicherlich gut bei Cynthia Nixon.

Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016